Skip to main content

Sprachreisen Spanien

Sonne, Strand und Meer… all das in Kombination mit Spanisch lernen, ist möglich mit einer Sprachreise nach Spanien. Dabei gibt es viele Möglichkeiten, so z.B. Praktika, Sprachschulen, Schüleraustausch und Freiwilligenarbeit.

Sprachschulen:
Wenn Sie sich für einen Aufenthalt in einer Sprachschule entscheiden, verbringen Sie die Vormittage in der Sprachschule und lernen in kleinen Klassen die Sprache. Die Lehrer sind überwiegend Muttersprachler und haben hoch angesehene Abschlüsse. So ist ein qualitatib hochwertiger Unterricht mit schnellen Lernerfolg gewährleistet. Nachmittags gestalten Sie Ihre Freizeit entweder selbst und lernen so die Kultur und das Leben der Spanier kennen, oder Sie nehmen Teil an den Freizeitangeboten der Schulen. So lernen Sie die Sprache sehr viel schneller, da Sie die Theorie gleich in die Praxis umsetzen.

Praktikum:
Für ein Praktikum in Spanien sollten Sie schon gewisse Grundkenntnisse in Spanisch haben, da Sie in den normalen Arbeitsalltag integriert werden sollen. Die Verbesserung des Spanisch ist mit einem Praktikum auf jeden Fall gesichert, außerdem sammeln Sie ausländische Berufserfahrungen in Ihrem oder einem anderen, gewünschten Fachbereich und erweitern so Ihren Horizont und knüpfen neue Kontakte.

Schüleraustausch:
Diese Art von Sprachreise ist für Schüler ab 16 Jahre geeignet, die sich in der Oberstufe befinden. De Schüler werden ein Jahr auf eine spanische Schule gehen und den ganz normalen Alltag miterleben. Sie leben in einer Gastfamilie und werden wie ein Familienmitglied behandelt. Die Schüler lernen die spanische Sprache, Gewohnheiten und den Schulalltag kennen. Für viele Schüler ist dies ein einmaliges Erlebnis und eröffnet ganz neue Perspektiven.

Sprachreisen Spanien

Sprachreisen Spanien @iStockphoto/kaan tanman

Freiwilligenarbeit:
Auch soziale Projekte gibt es in Spanien zu fördern. Im Grunde läuft die Arbeit wie in einem Praktikum ab. Sie werden vollkommen in den Alltag integriert, wobei sich die Berufsfelder eher auf soziale Bereiche beziehen, z.B. Schulen, Tierschutz, Landschaftspflege, etc. Der Unterschied zum Praktikum ist, dass die Arbeit meistens nicht bezahlt wird. Dafür arbeitet man mit vielen freiwilligen Helfern aus der ganzen Welt zusammen und knüpft Freundschaften fürs Leben.

Spanien ist sehr beliebt für Sprachreisen. Die Sprache ist schnell gelernt und die Grammatik ist einfach zu verstehen. Daneben hat das Land sehr viel zu bieten, das Wetter ist das ganze Jahr über sehr angenehm und auf Grund der geoprapischen Lage ist die Möglichkeit zum Baden im Meer fast überall gegeben. Viele Sprachschulen befinden sich auch in Metropolen, wie Barcelona und Madrid, in denen es ebenfalls viel zu entdecken gibt. Gerade für junge Menschen sind die Städte sehr aufregend. Die Spanier sind ein sehr gastfreundliches Volk und feiern gerne. Es wird auf den Straßen nie langweilig, da man immer Straßenmusiker und Künstler antrifft. Eine Reise in das Land der Sonne und des Flamencos sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. OLÉ!

Top Artikel in Spanien Allgemein