Skip to main content

Spanisch lernen

Sonne, Strand, Tapas und Flamenco – ja so können Sprachreisen aussehen. Wer bei Sprachreisen sofort an die klassische Variante Sprachreisen England inklusive Nebel und Regen denkt, der irrt gewaltig. Mit der Schweizer ESL kann man sich auch für den sonnigen Süden entscheiden. Egal ob Spaniens Hauptstadt Madrid, die wunderschönen Küstenabschnitte im Norden zwischen San Sebastian und La Coruna, oder der sonnige Süden von Valencia bis Cadiz – die Qual der Wahl haben die Studierenden, denn ESL verfügt über ein Netz an ausgezeichneten Partnerschulen in ganz Spanien.

Neben der spanischen Sprache vermitteln die erfahrenen Lehrkräfte in den ESL-Partnerschulen natürlich auch die spanische Kultur. Spanien ist je nach Region sehr unterschiedlich. So spricht man am Golf von Biscaya etwa Baskisch, in Barcelona und Umgebung Katalan und in der Küstenregion im Süden ist der arabische Einfluss noch sehr stark spürbar, in Sprache sowie Architektur. Die höchste Erhebung in Spanien, der Teide (3718m) liegt nicht auf dem spanischen Festland, sondern auf der Kanareninsel Teneriffa. Gefolgt vom Mulhacén in der andalusischen Sierra Nevada, die ein bekanntes Skigebiet ist. Spanien ist äußerst vielfältig.

Dass Spanien nicht gleich Spanien ist, das wird Sprachreisenden bei einem längeren Aufenthalt auf der iberischen Halbinsel schnell bewusst. Das Eintauchen in die spanische Kultur gewährt den Studierenden wertvolle Einblicke, sie erfahren viel Neues über Spanien, das Land und die Leute, was ihnen daheim im Klassenzimmer in Deutschland wohl verwehrt geblieben wäre.

Spaß am Sprachen-Lernen, das ist besonders wichtig, meinen die Muttersprachler in den ESL-Partnerschulen, die langjährige Erfahrung im Unterrichten der spanischen Sprache haben. Vokabeln und Grammatik gehören natürlich zum Sprachen-Lernen dazu und darum kommt man auf keinen Fall herum.

Spanisch lernen

Spanisch lernen @iStockphoto/kaan tanman

Mit der Begeisterung für die Sprache, einer entspannten Lernatmosphäre und dem täglichen Kontakt mit der Fremdsprache lassen sich aber auch grammatische Hürden leichter nehmen. Nichts ist eine größere Bestätigung als sich mit der Dame am Obststand unterhalten im besten Fall sogar ein wenig handeln zu können oder in einer Bar ein Gespräch mit einem Einheimischen zu führen. Grammatische Strukturen werden durch einen Aufenthalt im Ausland zum Leben erweckt.

Top Artikel in Spanien Allgemein