Skip to main content

Lanzarote bereitete uns einen wunderschönen Urlaub

Lanzarote, die Insel von einer anderen Welt

Wer schon einmal in seinem Leben auf der Insel Lanzarote war, der weiß wovon in etwa ich spreche, wenn ich behaupte das Lanzarote eine Insel von einer ganz anderen Welt ist. Nicht weil dort so komische Menschen leben oder etwas mit dem dortigen Klima oder Essen nicht stimmt, sondern aus dem einfachen Grund, die dortige Landschaft ähnelt der Landschaft unseres Mondes.

Dort wurde unter anderem der Film „Plante der Affen“ gedreht, weil die dortige Landschaft dem Mond in nichts nach steht. Wir haben schon sehr lange von einem Urlaub auf dieser Insel geträumt doch diesen Wunsch nie in die Tat umgesetzt, bzw. diesen Wunsch Realität werden lassen. Doch in einem Frühling überraschte meine Frau mich mit einer Reise oder einem Urlaub auf die Insel Lanzarote.

Die ersten Eindrücke

Wir betraten diese Insel nach einem dreistündigen Flug zum aller ersten Mal und waren sehr angetan von der dortigen Landschaft, denn dort blühte so gut wie gar nichts. Es waren wirklich nur Vulkane zu sehen, was uns schließlich sehr beeindruckte. Gleich am ersten Tag holten wir uns dort einen Mietwagen mit dem wir quer durch die Insel fuhren, ein einmaliges Erlebnis was wir während unseres dortigen Aufenthaltes mehrmals wiederholten und immer auf eine andere Art und Weise erlebten. Das erste Mal mit unserem Mietwagen war gigantisch und machte definitiv viel mehr Lust auf ein weiteres Mal.

Lanzarote könnte man (wenn man schnell machen würde) an einem Tag umfahren, doch dies sollte alles andere als das erklärte Ziel sein, zumal es diverse wundervolle Ziele dort gibt. Wir hatten mehrere Möglichkeiten als wir uns zum ersten Mal mit dem Mietwagen in die dortige Umgebung wagten, wie z.B. mitten durch die Insel oder an der Küste entlang. Egal für welchen Weg oder für welche Strecke man sich letztendlich entscheidet, der rote Sand (von den Vulkanen) verfolgt einem Urlauber überall hin.

Lanzarote

Lanzarote ©iStockphoto/ Uzkiland

Unsere Strandaktivitäten, sowie Freizeitaktivitäten

Unser Hotel lag direkt in Arrecife, der dortigen Hauptstadt. Dort war immer etwas los am Tage, sowie in der Nacht. Am Tage konnten wir sämtliche Dinge unternehmen, wie z.B. Ausflüge in die dortige Umgebung (Vulkanwanderungen), Beachvolleyball, Tennis usw… und am Abend ging es dann regelmäßig in die dortigen Diskotheken oder Bars. Wir hatten im vorhinein schon sehr viel über den dortigen Strand gehört, das dieser kaum zu beschwimmen sein da alles voller Steine sein würde. Dies ist auch in etwas das, was wir dort erwartet hätten aber nicht antrafen, zumindest nicht in dem Umfang den wir dort vermuteten.

Denn es gab zum einen, einen sehr angenehmen Sandstrand, an dem wir herrlich entspannen konnten und zum anderen konnte wir ohne weiteres ins Meer gehen, da kaum Steine zu sehen oder zu spüren waren. Nur weiter im Meer sollte man sehr aufpassen wo genau man selbst hintritt, da dort viele gefährliche Steine liegen. An unserem Strand gab es direkt im Anschluss (an den Strand) eine sehr schöne Promenade, an der wir spazieren gehen konnten, sowie essen oder einkaufen, toll. In der Nacht ist diese Stadt ohne weiteres mit Mallorca (Ballermann 6) oder Gran Canaria zu vergleichen, denn dort reihen sich Bars an Diskotheken und umgekehrt. Es kommen also alle Person voll auf Ihre Kosten.

Unsere erste Vulkanwanderung

Dort wurden wöchentliche Vulkanwanderungen angeboten, an einer nahmen wir schließlich teil. Wir können im Endeffekt nur sagen das es sehr anstrengend war, diesen Vulkan hoch zu gehen. Es gab sogar einige Personen die vorher oder mittendrin abgebrochen haben. Dies liegt an der dortigen Hitze, die natürlich von Meter zu Meter immer deutlicher wird.

Doch als wir erst einmal oben angekommen waren, wussten wir umgehend wofür sich der gesamte Schweiß gelohnt hat, denn wir hatten einen wunderschönen Ausblick. Man sagte uns dort, wenn man wirklich super Wetter habe, dann könnte man bis Afrika gucken… Wir haben es leider nicht heraus gefunden.

Einer der schönsten Reisen unseres Lebens

Wir werden mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit wieder kehren, da wir letztendlich Liebhaber einer solchen Natur sind. Wenn wir alles zusammen fassen was wir dort erlebt und gesehen haben, dann können wir ohne weiteres behaupten, das die Insel Lanzarote für jeden Touristen etwas bieten kann. Auf der einen Seite erlebten wir dort ein Naturschauspiel nach dem anderen, sahen eine komplett andere Natur (als die wir bisher kannten), vergnügten uns am Strand oder im täglichen Nachtleben. Es war einfach nur einmalig und wundervoll, so dass wir diese Insel nie vergessen werden.

Top Artikel in Spanien Reiseberichte